Information

Liebe Eltern,

für einen möglichst sicheren Unterrichtsbetrieb wird weiterhin regelmäßig gelüftet, regelmäßiges Händewaschen empfohlen, in die Armbeuge geniest und gehustet, Abstände eingehalten und im Unterricht sowie in den Schulbussen das Tragen einer Maske empfohlen.
Hier können Sie den genauen Wortlaut der Hygieneempfehlungen für Schulen nachlesen:
aktualisierte Hygienempfehlungen für Schulen

Umgang mit Krankheitssymptomen

Grundsätzlich gilt: Wer krank ist, bleibt zuhause – unabhängig davon, ob COVID-19-Verdacht besteht oder nicht.

  • Bei nach drei Tagen anhaltendem Fieber, deutlich reduziertem Allgemeinzustand
    und Verschlechterung des Befindens sollte ein Arzt aufgesucht werden.
  • Bei leichten Symptomen, wie Schnupfen oder Halskratzen, empfehlen wir, vor dem Schulbesuch zu Hause einen Selbsttest durchzuführen. Alternativ kann ein AntigenSchnelltest beim Hausarzt oder im Testzentrum Aufschluss über eine mögliche Infektion geben.
  • In der Schule finden keine Testungen statt.
    Zusätzlich kann bei leichten Erkältungssymptomen das freiwillige Tragen einer Maske davor schützen, dass ggfs. das SARS-CoV-2-Virus weitergegeben wird.
Umgang mit bestätigten Infektionsfällen
  • Entscheiden sich positiv auf eine SARS-CoV-2-Infektion getestete Personen (Nukleinsäure-/PCR-Test oder Antigen-Schnelltest durch geschultes Personal; kein Selbsttest) gegen die Empfehlung, zuhause zu bleiben, gilt für sie außerhalb der eigenen Wohnung die Pflicht zum Tragen mindestens einer medizinischen Gesichtsmaske.
  • Die Details der neuen Regelungen, die für alle gesellschaftlichen Bereiche in Bayern gelten, können der neuen Allgemeinverfügung des Gesundheitsministeriums zu Schutzmaßnahmen bei positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-2 getesteten Personen (AV CoronaSchutzmaßnahmen) entnommen werden, die unter BayMBl. 2022 Nr. 631 – Verkündungsplattform Bayern (verkuendung-bayern.de) abrufbar ist.
  • Wir bitten weiterhin darum, die Schule über eine positive Testung zu informieren.

Terminankündigungen

  • 07.12.2022 Elterncafé um 15 Uhr
  • 08.12.2022 Winterparty von 17 Uhr bis 21 Uhr
  • 23.12.2022 letzter Schultag vor den Weihnachtsferien. Unterrichtsende um 11:15 Uhr
  • 17.02.2022 Zwischenzeugnis

Vogelprojekt der Klassen 3 und 4 (Zeitungsartikel vom 07.07.2022):
Landwirt vermietet Tiere an Schule: Hühner als Stars (merkur.de)
Landwirt vermietet Tiere an Schule: Hühner als Stars auf dem Schulhof

Erstellt: 06.07.2022, 15:02 Uhr Von: Michael Seeholzer

Karl, Deian, Velentin und Thomas (v.l.) versorgen die Hühner, die derzeit an der Johann-Comenius-Schule in Grafing ihr Leben genießen. Eine Aufgabe, die die Kinder gerne übernehmen. © Stefan Roßmann

Das Johann-Comenius-Förderzentrum in Grafing will mit ungewöhnlichem Natur-Projekt Schüler und Tiere einander näher bringen.

Grafing – Was bedeutet eine Null auf einem Ei? Welche Vögel gibt es bei uns? Wie sieht ein naturnaher Lebensraum aus? Und welche Pflege brauchen eigentlich Haushühner? Antworten auf diese Fragen kennen die Schüler der 4. Klassen des Johann-Comenius-Förderzentrums in Grafing. „Unsere Einrichtung ist auch auf die Vermittlung von Alltagskompetenzen ausgerichtet“, erläutert Schulleiter Josef Klinger.

Den vollständigen Artikel finden Sie im Bereich Schulleben.


Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb nach den Sommerferien (Stand: 27.07.2022)

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
vor den Sommerferien möchten wir Ihnen einen kurzen Ausblick auf die Covid-19-Schutzmaßnahmen an den Schulen im Schuljahr 2022/23 geben.
Zwar sind die Infektionszahlen zuletzt gestiegen. Kinder und Jugendliche haben jedoch in aller Regel nur milde Verläufe. Ein gleichbleibendes Infektionsgeschehen vorausgesetzt, sind verpflichtende Maßnahmen wie Masken oder Tests daher bis auf Weiteres nicht vorgesehen.
Somit gelten nach jetzigem Stand die derzeitigen Hygieneempfehlungen auch beim Schulstart im September. Einen Überblick über die aktuellen Hygieneempfehlungen sowie Hinweise zum Vorgehen bei einem bestätigten Infektionsfall entnehmen Sie bitte dem beigefügten Informationsblatt, für das wir um Beachtung bitten.

Auf folgende Punkte möchten wir besonders hinweisen:

  • Auch im neuen Schuljahr gilt: Wer krank ist, bleibt zuhause – unabhängig davon, ob ein COVID-19-Verdacht besteht. So können Ansteckungen in der Schule wirksam verhindert werden. Danke für Ihr Verständnis und Ihre Mitwirkung!
  • Wir empfehlen, dass sich die Schülerinnen und Schüler sowie Kinder der SVE an Förderschulen unmittelbar vor dem ersten Schultag im neuen Schuljahr testen – entweder zuhause mit einem Selbsttest, wie er im Handel erhältlich ist, oder – ggf. kostenpflichtig – in einem Testzentrum, einer Apotheke oder beim Hausarzt.

Ob weitere Vorkehrungen zu treffen sind, hängt von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens ab. Abzuwarten bleibt auch, welche Rechtsgrundlagen das neue Infektionsschutzgesetz des Bundes vorsieht, das spätestens ab dem 24. September 2022 gelten wird.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie erholsame und vor allem gesunde Sommerferien!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Hygieneempfehlungen an Schulen


Wir sind fit4future Schule!