SVE

Schulvorbereitende Einrichtung
für Kinder mit Entwicklungsverzögerungen und/oder Sprachauffälligkeiten

Die Schulvorbereitende Einrichtung (SVE) für Kinder mit Sprach- und Entwicklungsverzögerungen ist eine eigenständige vorschulische Einrichtung, die aus organisatorischen Gründen dem Sonderpädagogischen Förderzentrum angeschlossen ist.

Die SVE betreut Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, aber im Hinblick auf den Schulbesuch eine besondere Vorbereitung brauchen. Ziel der SVE ist es, Defizite der Kinder so weit wie möglich durch spezielle Förderung aufzuarbeiten. Die individuellen Förderprogramme werden in Kleingruppen- oder Einzelförderung umgesetzt.

Der Themenplan (Jahreszeiten, Feste etc.) der SVE ist dem der Kindergärten ähnlich. Der Tagesablauf ist klar strukturiert, beinhaltet natürlich auch Freispielzeiten für die Kinder. Die SVE-Gruppe wird vom Staat finanziert und ist somit für die Eltern kostenfrei (Materialgeld wird erhoben). Der Besuch ist freiwillig.

 

Die SVE besuchenKinder zwischen 4 und 6 Jahren mit Entwicklungsverzögerungen in den Bereichen:

  • Wahrnehmung
  • Motorik
  • Sprache
  • Sozial- und Emotionalverhalten

Eine Gruppe umfasst maximal 10 Kinder, die von einer Heilpädagogin und einer Sonderpädagogin betreut werden.

Förderung durch besondere pädagogische Hilfen:

  • in allen Bereichen der Persönlichkeitsentwicklung
  • Aufbau eines gesunden Selbstwertgefühles
  • Aufbau von Lernmotivation
  • Anbahnung von schulischem Lernverhalten

 

Aufnahme in die SVE:

  • Erster Kontakt mit der SVE (durch Eltern, Kiga, Frühförderung)
  • Diagnose
  • Aufnahmegutachten

 

Ziel: Erreichen der Grundschulfähigkeit 

Die Eltern werden bezüglich der Einschulung beraten und erhalten eine Empfehlung zum schulischen Förderort. Die dann anstehende Entscheidung treffen die Eltern.

Der Besuch der SVE hat keine schulrechtlichen Auswirkungen auf die Schullaufbahn des Kindes.


Ansprechpartnerinnen:

Helga Schneitler, Schulleiterin 
Elisabeth Richter, StRin FS
Claudia Blaschek, Gruppenleiterin
Nicole Kagerer, Gruppenleiterin